Arbeitskreisveranstaltung des VDI am 15. Februar 2018

Methodische und technische Herausforderung beim Monitoring fertigungstechnischer Anlagen 
Referent: Holger Zipper

Kurzreferat: 

Durch die zunehmende Verfügbarkeit von Informationen in allen Bereichen der Anlagenplanung lassen sich Effizienz und Qualität des gesamten Anlagenplanungs­prozesses verbessern. Zudem ergeben sich neue Chancen für weitere Verbesse­rungen. Beispielsweise können Nutzungsstatistiken sowie während des Betriebs aufgetretene Ereignisse zurückgeführt werden in die Modelle, welche während der Anlagenplanung genutzt werden. Das würde es ermöglichen, zukünftige Anlagen auf Basis dieser Informationen effizienter zu planen. Darüber hinaus können die Modelle mit den aktuellsten Betriebsparametern genutzt werden, um Wartungseingriffe oder die Effekte von Umbauten der Anlage zu simulieren, bevor sie tatsächlich durch­geführt werden. In diesem Kolloquium wird eine Architektur vorgestellt, um Betriebs­daten aus der Anlage zu extrahieren und in die Modelle zurückzuführen. Als Grund­lage dienen die Modelle, welche für die Virtuelle Inbetriebnahme und Anlagentests genutzt wurden.

 

Datum, Zeit:

am Donnerstag, 15. Februar 2018, 15:00 – 16:00 Uhr

Ort:

Im Konferenzraum des ifak, Werner-Heisenberg-Straße 1, 39106 Magdeburg

Anmelden können Sie sich bei Frau Wettig per E-Mail oder direkt unter https://www.vdi.de/ueber-uns/vdi-vor-ort/bezirksvereine/magdeburger-bezirksverein/arbeitskreise/mess-und-automatisierungstechnik/.