Arbeitskreisveranstaltung des VDI am 19. Oktober 2017

Verhaltensbeschreibung von Automatisierungskomponenten aus dem Web-Store 
Referent: Dipl.-Ing. Holger Zipper

Kurzreferat: 

Modellbasierte Ansätze finden zunehmend Anwendung in der Planung automatisie­rungstechnischer Anlagen – von der Spezifikation des Anlagenverhaltens, über die Planung im CAD-Tool bis hin zur Simulation der Anlage. Durch die Nutzung einer Komponentenbeschreibung ist es der durchgängigen Werkzeugkette möglich, Infor­mationen zu einer Komponente über die Phasen des Engineerings hinweg zu ver­knüpfen. So wird die Automatisierung vieler, bisher manuell durchgeführter, Arbeits­schritte ermöglicht.

Voraussetzung hierfür ist ein möglichst umfangreiches und hochwertiges Angebot an Komponentenbeschreibungen, welches am besten direkt durch die Komponenten­hersteller erstellt wird. Das Management dieser Komponentenbeschreibungen muss organisiert werden: Abhängigkeiten zu anderen Komponenten, Vertrieb, Updates einzelner Komponenten wie auch die Abwicklung von Bezahlvorgängen stehen dabei im Fokus. Daher soll im Projekt ENTOC ein Komponentenbeschreibungs-Store, ähnlich gängigen Appstores, aufgebaut werden. Dieser soll sich in alle Pha­sen des Engineeringprozesses integrieren und dabei die speziellen Anforderungen berücksichtigen.

 

Datum, Zeit:

am Donnerstag, 19. Oktober 2017, 15:00 – 16:00 Uhr

Ort:

Im Konferenzraum des ifak, Werner-Heisenberg-Straße 1, 39106 Magdeburg

Anmelden können Sie sich bei Frau Wettig per E-Mail oder direkt unter https://www.vdi.de/ueber-uns/vdi-vor-ort/bezirksvereine/magdeburger-bezirksverein/arbeitskreise/mess-und-automatisierungstechnik/.