Arbeitskreisveranstaltung des VDI am 21. Juni 2018

Vorteile und Anwendungsmöglichkeiten kontaktloser induktiver Datenübertragung für mobile Systeme 
Referentin: Dipl.-Ing. Julia Bauch

Kurzreferat: 

Durch die zunehmende Automatisierung industrieller Prozesse bedarf es an vielen Stellen eines Datenaustauschs zwischen stationären und bewegten Komponenten. Kabelverbindungen oder Schleifringe haben an diesen Stellen vielfältige Nachteile und gängige kabellose Übertragungen mittels GSM, UMTS, Bluetooth oder WLAN erfüllen nicht immer alle Anforderungen. Als Lösungs­möglichkeit wird die kontaktlose induktive Datenübertragung auf Basis der Nahfeldkopplung vorgestellt. Hiermit können mit einer hohen Störfestigkeit, geringem Wartungsaufwand und Verschleiß konstruktiv bedingte Luftspalte überbrückt werden. Die Möglichkeit der Kombination mit einer Energieüber­tragung und die vollständige Kapselung von Primär- und Sekundäreinheit bieten vielfältige Anwendungsbereiche, neben der Automation z.B. in der Logistik, der Elektromobilität und der Medizintechnik. Weiterhin wird ein Lösungsansatz für interoperable Systeme aufgezeigt, der für eine Verbreitung und Nutzung dieser Technologie vorteilhaft ist.

 

Datum, Zeit:

am Donnerstag, 21. Juni 2018, 15:00 – 16:00 Uhr

Ort:

Im Konferenzraum des ifak, Werner-Heisenberg-Straße 1, 39106 Magdeburg

Anmelden können Sie sich bei Frau Wettig per E-Mail oder direkt unter https://www.vdi.de/ueber-uns/vdi-vor-ort/bezirksvereine/magdeburger-bezirksverein/arbeitskreise/mess-und-automatisierungstechnik/.