Florian Philipp, MdL Sachsen-Anhalt, informiert sich über Zuse-Gemeinschaft

Auf Einladung des Institutsleiters besuchte MdL Florian Philipp (CDU) am 08.09.2017 das ifak. Neben dem Kennenlernen der angewandten ifak-Forschung zur Automation stand die Vorstellung der Deutschen Industrieforschungsgemeinschaft Konrad Zuse e.V. im Mittelpunkt des konstruktiven Gesprächs. Das ifak zählt zu den Gründungsmitgliedern der heute mehr als 70 gemeinnützige Industrieforschungseinrichtungen des Forschungsmittelstandes vereinenden Zuse-Gemeinschaft. Selbst mittelständisch geprägt, sprechen die Institute die Sprache des industriellen Mittelstandes und leisten einen wichtigen Beitrag zum Technologietransfer. Professor Jumar erläuterte Herrn Philipp das aktuelle politische Positionspapier der Zuse-Gemeinschaft, das die Notwendigkeit von Programmmitteln für Projekte der marktvorbereitenden Forschung, einer Finanzierung zur Weiterentwicklung der wissenschaftlichen Exzellenz und für die Erschließung zukunftsträchtiger Technologiefelder und von Mitteln für Investitionen unterstreicht. Ein Technikumsrundgang, bei dem auch die regionale Wirkung des ifak diskutiert wurde, rundete den informativen Besuch ab.