ifak als Aussteller beim Car2Car Forum in Braunschweig (28.-29.11.17, Stand Nr. 1)

Diagnose und Monitoring von kooperativen, verteilten V2X‑Applikationen

Drahtlose Kommunikation wird genutzt, um kooperative, intelligente Verkehrssysteme auf Basis von Kommunikationssystemen über V2X (IEEE 802.11p) oder Mobilfunk zu ermöglichen. Die immer komplexer werdenden Systemverbünde erfordern jedoch Expertenwissen bei der Abnahme bzw. Inbetriebnahme sowie der Wartung. Bei kooperativen Systemen agiert eine Vielzahl verschiedener Komponenten und Teilsysteme von unterschiedlichen Herstellern miteinander, seien es On-Board-Units oder Roadside Units.

Das ifak zeigt beim Car2Car Forum 2017 ein V2X‑Diagnosesystem, bestehend aus V2X‑Diagnose-Engine und (mehreren) V2X‑Diagnosegeräten, mit dem verteilte V2X‑Applikationen im laufenden Betrieb überprüft werden können. Dabei werden vom Nutzer hinterlegte, individuelle Betriebsvorgaben automatisch mit Ist‑Daten abgeglichen. Außerdem werden weitere Funktionen ermöglicht, darunter eine vorausschauende Wartung.

 

 

 

 

 

 

 

 


Funktionen:

  • Universelle Datenerfassung über V2X‑ und/oder Mobilfunksysteme, ggf. an mehreren Orten
  • Intuitive Bedienbarkeit zur Erstellung und Verwaltung der Diagnoseregeln
  • Einfache Parametrierung der V2X‑Diagnose (beteiligte Fahrzeuge, Infrastruktur, Zeitvorgaben …)
  • Übersichtliche Darstellung des kooperativen Gesamtsystems („wer funkt wann mit wem?“)
  • Automatische, zentrale Auswertung der Diagnoseregeln, Erstellung von Berichten