Japanisches Unternehmen ATR und ifak bekunden Kooperationsinteresse

Am 5.11.2018 war Dr. Lutz Rauchhaupt, der im ifak das Themenfeld „Funk in der Automation“ leitet, in Kyoto zu Gast beim Unternehmen ATR - Advanced Telecommunications Research Institute International. Mit den Direktoren Yoshinori Suzuki und Dr. Hiroyuki Yokoyama sowie Mitarbeitern des ATR wurden Kooperationsmöglichkeiten zu Funklösungen für industrielle Anwendungen ausgelotet. Großes Interesse fand hierbei auch die von Deutschland ausgehende Initiative „5G Alliance for Connected Industries and Automation (5G-ACIA)“, bei der Herr Rauchhaupt für die Arbeitsgruppe Validierung und Test industrieller Funklösungen der fünften Generation verantwortlich ist.