Projekt V2X-Monitoring-System gestartet

Im Rahmen des Projektes VERONIKA soll in Kassel die ÖPNV-Bevorrechtigung an Lichtsignalanlagen umgesetzt werden, unterstützt durch Car2X-Kommunikation zwischen Bussen, Straßenbahnen und Ampeln. Das ifak unterstützt dieses Vorhaben im Rahmen eines Unterauftrags durch eigens entwickelte Monitoring-Module und entsprechende Software. Damit lässt sich der Datenverkehr untersuchen und zu Beginn optimale Positionen für die Funkstationen an den Kreuzungen ermitteln. Darüber hinaus lassen sich die korrekte Nachrichtenabfolge nachweisen sowie Kommunikationsausfälle feststellen.