e-Health und Telemedizin

Mit dem Informationsmanagement für die Gesundheitswirtschaft werden Problemfelder des „Ambient Assisted Living“ (AAL) und der Medizintechnik adressiert. Das ifak forscht und ent­wickelt hierbei im Kontext des demografischen Wandels an Konzepten und IT-basierten Lösungen für den Erhalt der Selbstständigkeit im Alter und zur Unterstützung der Aktivitäten und Prozesse der Gesundheitsversorger.

Im Folgenden finden Sie Publikationen und Projekte zum Thema "e-Health und Telemedizin".

Ministerpräsident Haseloff unterstützt Telemedizin-Projekt

Wohnen mit Telemedizin ist Wohnen mit Zukunft - unter diesem Motto fand am 17.11.2016 in Halle eine Pressekonferenz zur Initiative "Telemedizin Sachsen-Anhalt" statt. Ein Verbund aus interdisziplinären und multiprofessionellen Partnern hat sich das Ziel gesetzt, die Telemedizin flächendeckend im Land Sachsen-Anhalt einzuführen und so einen zukunftsweisenden Teil zur Sicherung der ärztlichen Versorgung in der Fläche beizutragen.

Unter der Leitung der AOK-Sachsen-Anhalt und der Halleschen Wohnungsgenossenschaft FREIHEIT eG sowie mit Unterstützung der Deutschen Telekom Healthcare & Security Solutions, der Krankenhäuser St. Elisabeth & St. Barbara, der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen-Anhalt, der Martin-Luther-Universtität Halle-Wittenberg, der Strehlow GmbH, der Deutschen Kreditbank, der Rechtsanwaltskanzlei Dr. Strich sowie des ifak wurde interessierten Gästen und zahlreichen Medienvertretern demonstriert, wie ein solches Telemedizinsystem aussehen kann.

MobISTeK-STICKIE - Sensorgestützte Telemedizin in der Knieendoprothetik

In Deutschland werden pro Jahr rund 150.000 Patienten mit einem künstlichen Kniegelenk versorgt. Die mittlere Verweildauer der Patienten im Krankenhaus für diese Operationen beträgt derzeit noch ungefähr 10 Tage. Es bestehen seit einigen Jahren Bestrebungen, die stationäre Rehabilitation durch eine ambulante Rehabilitation zu ersetzen. Eine zeitigere und generell stärkere ambulante Betreuung der Patienten erfordert neue Instrumente, um die Progression der Funktion nach einer Kniegelenksoperation im Krankenhaus und auch zu Hause besser überprüfen zu können.

Outdoor mobility assistance – technologies helping on the way

Hempel, R.; Stahl, C.; Stockinger, B.; Kemeth, F.; Vaupel, T.Outdoor mobility assistance – technologies helping on the way. Active and Assisted Living – Technologies and Applications (Francisco Florez-Revuelta, Alexandros Andre Chaaraoui), London, United Kingdom, The Institution of Engineering and Technology, 2016

Combining eHealth and Mobility

Hempel, R.Combining eHealth and Mobility. Posterpräsentation im Rahmen des AAL Forum 2013, 24.-26.09.2013, Norrköping, Schweden, 2013

Seiten

RSS - e-Health und Telemedizin abonnieren